Datenschutzerklärung

Hier findest du Informationen über den Umgang mit deinen personenbezogenen Daten beim Besuch unserer Website. Zur Bereitstellung der Funktionen und Dienste unserer Website ist es erforderlich, dass wir personenbezogene Daten über dich erheben. Nachfolgend erklären wir, welche Daten wir über dich erheben, wozu dies erforderlich ist, und welche Rechte du in Bezug auf deine Daten hast.

Verantwortlich für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten auf dieser Website ist (vgl. Impressum):

Koffa UG (haftungsbeschränkt)
Verantwortlich für den Datenschutz: Steffen Lohaus
Endersstraße 41
04177 Leipzig

1. Hinweise zur informatorischen Nutzung unserer Website

Wenn du diese Website nutzt, ohne anderweitig Daten an uns zu übermitteln, erheben wir technisch notwendige Daten, die automatisch an unseren Server übermittelt werden, u.a.:

  • IP-Adresse
  • Datum und Uhrzeit der Anfrage
  • Inhalt der Anforderung
  • Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode
  • Browsertyp
  • Sprache und Version der Browsersoftware
  • Betriebssystem

Dies ist technisch erforderlich, um dir unsere Website anzeigen zu können. Wir nutzen die Daten auch, um die Sicherheit und Stabilität unserer Website zu gewährleisten. Rechtsgrundlage für die Erhebung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO.

1.1. Cookies

Wir verwenden Cookies, um die Benutzung unserer Website zu erleichtern und zu verbessern. Cookies sind Textinformationen, die beim Besuch einer Website über den Webbrowser auf einem Computer gespeichert werden. Dies dient der Wiedererkennung einer Sitzung, beispielsweise beim dauerhaften Login auf einer Website oder bei der Warenkorbfunktion eines Online-Shops.

Die meisten Webbrowser akzeptieren Cookies automatisch. Gespeicherte Cookies kannst du jederzeit über die Einstellungen deines Webbrowsers löschen. Du kannst auch die Einstellungen deines Webbrowsers so anpassen, dass keine Cookies gespeichert werden. Dann sind unter Umständen nicht alle Funktionen unserer Website verfügbar.

1.2. Google Analytics

Wir verwenden auf unserer Website das Analyse-Tracking Tool Google Analytics (GA) des amerikanischen Unternehmens Google LLC (1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043, USA). Google Analytics sammelt Daten über deine Handlungen auf unserer Website. Wenn du beispielsweise einen Link anklickst, wird diese Aktion in einem Cookie gespeichert und an Google Analytics versandt. Mithilfe der Berichte, die wir von Google Analytics erhalten, können wir unsere Website besser an deine Wünsche anpassen. Im Folgenden gehen wir näher auf das Tracking Tool ein und informieren dich vor allem darüber, welche Daten gespeichert werden und wie du das verhindern kannst, wenn du möchtest.

1.2.1. Was ist Google Analytics?

Google Analytics ist ein Trackingtool, das der Datenverkehrsanalyse unserer Website dient. Damit Google Analytics funktioniert, wird ein Tracking-Code in den Code unserer Website eingebaut. Wenn du unsere Website besuchst, zeichnet dieser Code verschiedene Handlungen auf, die du auf unserer Website ausführst. Diese Daten werden an die Google-Analytics-Server gesendet und dort gespeichert.

Google verarbeitet die Daten aller Nutzer und wir bekommen Berichte darüber. Dabei kann es sich unter anderem um folgende Berichte handeln:

  • Zielgruppenberichte: Über Zielgruppenberichte lernen wir unsere Besucher besser kennen und wissen genauer, wer sich für unsere Produkte interessiert.
  • Anzeigeberichte: Durch Anzeigeberichte können wir unsere Onlinewerbung leichter analysieren und verbessern.
  • Akquisitionsberichte: Akquisitionsberichte geben uns hilfreiche Informationen darüber, wie wir mehr Menschen für unsere Produkte begeistern können.
  • Verhaltensberichte: Hier erfahren wir, wie Nutzer mit unserer Website interagieren. Wir können nachvollziehen welchen Weg sie auf unserer Seite zurücklegen und welche Links sie anklicken.
  • Conversionsberichte: Conversion nennt man einen Vorgang, bei dem Nutzer aufgrund einer Marketing-Botschaft eine gewünschte Handlung ausführen. Zum Beispiel, wenn sie von einem reinen Websitebesucher zu einem Käufer werden. Mithilfe dieser Berichte erfahren wir mehr darüber, wie unsere Marketing-Maßnahmen ankommen. So wollen wir unsere Conversionrate steigern.
  • Echtzeitberichte: Hier erfahren wir immer sofort, was gerade auf unserer Website passiert. Zum Beispiel sehen wir wie viele User gerade diesen Text lesen.

1.2.2. Warum verwenden wir Google Analytics?

Unser Ziel mit dieser Website ist klar: Wir wollen dir die bestmöglichen Produkte und Service bieten. Die Statistiken und Daten von Google Analytics helfen uns, dieses Ziel zu erreichen.

Die statistisch ausgewerteten Daten zeigen uns ein klares Bild von den Stärken und Schwächen unserer Website. Einerseits können wir unsere Seite so optimieren, dass sie von interessierten Menschen auf Google leichter gefunden wird. Andererseits helfen uns die Daten, die Bedürfnisse der Besucher besser zu verstehen. Wir wissen somit sehr genau, was wir an unserer Website verbessern müssen, um bestmöglichen Service bieten zu können. Die Daten dienen uns auch, unsere Werbe- und Marketing-Maßnahmen individueller und kostengünstiger durchzuführen. Schließlich macht es nur Sinn, unsere Produkte Menschen zu zeigen, die sich dafür interessieren.

1.2.3. Welche Daten werden von Google Analytics gespeichert?

Google Analytics erstellt mithilfe eines Tracking-Codes eine zufällige, eindeutige ID, die mit deinem Browser-Cookie verbunden ist. So erkennt dich Google Analytics als neuen Nutzer. Wenn du das nächste Mal unsere Seite besuchst, wirst du als „wiederkehrender“ Nutzer erkannt. Alle gesammelten Daten werden gemeinsam mit dieser User-ID gespeichert. So ist es überhaupt erst möglich, pseudonyme Nutzerprofile auszuwerten.

Durch Kennzeichnungen wie Cookies und App-Instanz-IDs werden deine Interaktionen auf unserer Website gemessen. Interaktionen sind alle Arten von Handlungen, die du auf unserer Website ausführst. Wenn du auch andere Google-Systeme (wie z.B. ein Google-Konto) nutzt, können über Google Analytics generierte Daten mit Drittanbieter-Cookies verknüpft werden. Google gibt keine Google Analytics-Daten weiter, außer wir als Websitebetreiber genehmigen das. Zu Ausnahmen kann es kommen, wenn es gesetzlich erforderlich ist.

1.2.4. Wie lange und wo werden die Daten gespeichert?

Google hat Ihre Server auf der ganzen Welt verteilt. Die meisten Server befinden sich in Amerika und folglich werden deine Daten meist auf amerikanischen Servern gespeichert. Hier kannst du genau nachlesen, wo sich die Google-Rechenzentren befinden: https://www.google.com/about/datacenters/inside/locations/?hl=de

Deine Daten werden auf verschiedenen physischen Datenträgern verteilt. Das hat den Vorteil, dass die Daten schneller abrufbar sind und vor Manipulation besser geschützt sind. In jedem Google-Rechenzentrum gibt es entsprechende Notfallprogramme für deine Daten. Wenn beispielsweise die Hardware bei Google ausfällt oder Naturkatastrophen Server lahmlegen, bleibt das Risiko einer Dienstunterbrechung bei Google dennoch gering.

Standardisiert ist bei Google Analytics eine Aufbewahrungsdauer Ihrer Daten von 26 Monaten eingestellt. Dann werden sie gelöscht. Allerdings haben wir die Möglichkeit, die Aufbewahrungsdauer von Nutzdaten selbst zu wählen. Dafür stehen uns fünf Varianten zur Verfügung:

  • Löschung nach 14 Monaten
  • Löschung nach 26 Monaten
  • Löschung nach 38 Monaten
  • Löschung nach 50 Monaten
  • Keine automatische Löschung

Wenn der festgelegte Zeitraum abgelaufen ist, werden einmal im Monat die Daten gelöscht. Diese Aufbewahrungsdauer gilt für deine Daten, die mit Cookies und einer Nutzererkennung verknüpft sind. Berichtergebnisse basieren auf aggregierten Daten und werden unabhängig von Nutzerdaten gespeichert. Aggregierte Daten sind eine Zusammenschmelzung von Einzeldaten zu einer größeren Einheit.

1.2.5. Wie kann ich meine Daten löschen bzw. die Datenspeicherung verhindern?

Nach dem Datenschutzrecht der Europäischen Union hast du das Recht, Auskunft über deine Daten zu erhalten, sie zu aktualisieren, zu löschen oder einzuschränken (zu lassen). Mithilfe des Browser-Add-ons zur Deaktivierung von Google Analytics-JavaScript (ga.js, analytics.js, dc.js) verhinderst du, dass Google Analytics deine Daten verwendet. Das Browser-Add-on kannst du unter https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de herunterladen und installieren. Beachte bitte, dass durch dieses Add-on nur die Datenerhebung durch Google Analytics deaktiviert wird.

Google Analytics ist aktiver Teilnehmer beim EU-U.S. Privacy Shield Framework, wodurch der korrekte und sichere Datentransfer persönlicher Daten geregelt wird. Mehr Informationen dazu findest du auf https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI&tid=311153419.

Wenn du noch mehr über Google Analytics erfahren möchtest, empfehlen wir diese beiden Links: http://www.google.com/analytics/terms/de.html und https://support.google.com/analytics/answer/6004245?hl=de.

1.2.6. Google Analytics IP-Anonymisierung

Wir haben auf dieser Webseite die IP-Adressen-Anonymisierung von Google Analytics implementiert. Diese Funktion wurde von Google entwickelt, damit diese Webseite die geltenden Datenschutzbestimmungen und Empfehlungen der lokalen Datenschutzbehörden einhalten kann, wenn diese eine Speicherung der vollständigen IP-Adresse untersagen. Die Anonymisierung bzw. Maskierung der IP findet statt, sobald die IP-Adressen im Google Analytics-Datenerfassungsnetzwerk eintreffen und bevor eine Speicherung oder Verarbeitung der Daten stattfindet.

Mehr Informationen zur IP-Anonymisierung findest du auf https://support.google.com/analytics/answer/2763052?hl=de.

1.3. Facebook-Pixel

Wir verwenden auf unserer Webseite das Facebook-Pixel von Facebook. Dafür haben wir einen Code auf unserer Webseite implementiert. Der Facebook-Pixel ist ein Ausschnitt aus JavaScript-Code, der eine Ansammlung von Funktionen lädt, mit denen Facebook deine Interaktionen verfolgen kann, sofern du über Facebook-Werbeanzeigen (inklusive Instagram) auf unsere Webseite gekommen bist. Wenn du zum Beispiel einen Link auf unserer Webseite klickst, wird das Facebook-Pixel ausgelöst und speichert deine Handlungen in einem oder mehreren Cookies. Diese Cookies ermöglichen es Facebook deine Nutzerdaten (zum Beispiel deine IP-Adresse, User-ID) mit den Daten deines Facebook-Kontos abzugleichen. Dann löscht Facebook diese Daten wieder. Die erhobenen Daten sind für uns anonym und nicht einsehbar und werden nur im Rahmen von Werbeanzeigenschaltungen nutzbar. Wenn du selbst Facebook-Nutzer und angemeldet bist, wird der Besuch unserer Webseite automatisch deinem Facebook-Benutzerkonto zugeordnet.

Wir wollen unsere Produkte nur jenen Menschen zeigen, die sich auch wirklich dafür interessieren. Mithilfe von Facebook-Pixel können unsere Werbemaßnahmen besser auf deine Wünsche und Interessen abgestimmt werden. So bekommen Facebook-Nutzer (sofern sie personalisierte Werbung erlaubt haben) passende Werbung zu sehen. Weiters verwendet Facebook die erhobenen Daten zu Analysezwecken und eigenen Werbeanzeigen.

Sofern du bei Facebook angemeldet bist, kannst du deine Einstellungen für Werbeanzeigen unter https://www.facebook.com/ads/preferences/?entry_product=ad_settings_screen selbst verändern. Falls du kein Facebook-Nutzer bist, kannst du auf http://www.youronlinechoices.com/de/praferenzmanagement/ grundsätzlich deine nutzungsbasierte Online-Werbung verwalten. Dort hast du die Möglichkeit, Anbieter zu deaktivieren bzw. zu aktivieren.

Wenn du mehr über den Datenschutz von Facebook erfahren willst, empfehlen wir dir die eigenen Datenrichtlinien des Unternehmens auf https://www.facebook.com/policy.php.

2. Deine Rechte

Hier findest du deine Rechte in Bezug auf deine personenbezogenen Daten. Einzelheiten dazu ergeben sich aus den Artikeln 15-21 der Datenschutz-Grundverordnung.

2.1. Auskunftsrecht

Du kannst eine Bestätigung darüber verlangen, ob wir personenbezogene Daten verarbeiten, die dich betreffen. Ist dies der Fall, so kannst du Auskunft über diese personenbezogenen Daten verlangen sowie weitere Informationen, z.B. die Verarbeitungszwecke, die Empfänger und die geplante Dauer der Speicherung bzw. die Kriterien für die Festlegung der Dauer.

2.2. Recht auf Berichtigung und Vervollständigung

Du kannst die Berichtigung unrichtiger Daten verlangen. Unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung, kannst du die Vervollständigung unvollständiger Daten verlangen.

2.3. Recht auf Löschung („Recht auf Vergessenwerden“)

Du kannst die Löschung verlangen, soweit die Verarbeitung nicht erforderlich ist. Dies ist beispielsweise der Fall, wenn deine Daten für die ursprünglichen Zwecke nicht mehr notwendig sind, du deine datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung widerrufen hast oder die Daten unrechtmäßig verarbeitet wurden.

Falls du grundsätzlich Cookies deaktivieren, löschen oder verwalten möchtest, gibt es für jeden Browser eine eigene Anleitung verfügbar im Netz.

2.4. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Du kannst die Einschränkung der Verarbeitung verlangen, z.B. wenn du der Meinung bist, dass die personenbezogenen Daten unrichtig sind.

2.5. Recht auf Datenübertragbarkeit

Du hast das Recht, die dich betreffenden personenbezogenen Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten.

2.6. Widerspruchsrecht

Du kannst jederzeit aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die Verarbeitung bestimmter dich betreffenden personenbezogenen Daten Widerspruch einlegen.

Im Falle von Direktwerbung kannst du jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung dich betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einlegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

2.7. Recht auf Widerruf Ihrer datenschutzrechtlichen Einwilligung

Du kannst eine Einwilligung in die Verarbeitung deiner personenbezogenen Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Die Rechtmäßigkeit, der bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung, wird davon jedoch nicht berührt.

Außerdem kannst du jederzeit Beschwerde bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde einlegen, beispielsweise wenn du der Meinung bist, dass die Datenverarbeitung nicht im Einklang mit datenschutzrechtlichen Vorschriften steht.

3. Aufbewahrungsfristen

Wir verarbeiten und speichern deine Daten nur so lange, wie es für die Verarbeitung oder die Erfüllung gesetzlicher Pflichten erforderlich ist. Sobald der Zweck der Verarbeitung nicht mehr besteht, werden deine Daten gesperrt oder gelöscht. Sollten zusätzliche gesetzliche Pflichten zur Speicherung der Daten bestehen, sperren oder löschen wir deine Daten nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen.